tri-tra-tralala

tatort kinderprogramm. sonntag morgen. jetzt kann ich es ja zugeben: der fernsehkasperl war mir immer schon ein wenig unheimlich.

letzten sonntag erwischte er mich wieder – beim frühstück. viel zu laut, viel zu aufgesetzt, in künstlich angepasster „kinder“sprache. „kennt jemand einen zauberspruch?“ schreit er in die kindermenge. die sitzen mit glänzenden augen und roten backen da, alle hände schnellen in die höhe, ein vorlauter schreit raus: „hokuspokusfidibus!“ der kasperl schüttelt verärgert den kopf: „so ruft man doch keine hexe!“ heißt es dann vorwurfsvoll. die anderen kinder sind so eingeschüchtert, dass keines mehr einen zauberspruch wagt.

pädagogisch wertvolles programm. es bereitet auf den ernst des lebens vor. für manche kinder müssen sich die folgenden schuljahre wie ein endlos-dejavue anfühlen: die gleiche platzverteilung (eine/r hat viel platz, viele drängen sich auf engem platz), die gleiche sitzordnung (vorne theater, auf den billigen plätzen die zuschauer). nach einem akustischen reiz (wahlweise gong, mundharmonikaklänge oder schulklingel) tritt die hauptperson auf, ohne die gar nichts passiert. während jedoch im kasperltheater ohne verzögerung alle kinder in „kasper, kaasperl, kaaasperl …“chöre fallen,  machen sich in der schule nach 15 minuten wartezeit die klassenabgesandten langsam auf den weg richtung lehrerzimmer, um mal nachzufragen. man hat in den letzen jahren schließlich dazugelernt.

denn wenn dann der kasperl/die lehrperson am pult/auf der bühne steht, geschieht ständig dasselbe.

vorne jemand, die/der geschichten oder sonstiges zu erzählen und recht hat, mit mühsam an die zuhörerschaft angepasstem vokabular – und dabei manchmal (un-) freiwillig komisch wirkt. die rolle der kinder ist klar definiert: zuhören. zusehen. bei witzen (pflichtbewußt) lachen. auf (oft rhetorische) fragen kurz antworten. mit der option, dabei lächerlich gemacht zu werden.

die schule. ein kasperltheater.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu tri-tra-tralala

  1. Marlon schreibt:

    Bin gerade eben durch Zufall vorbei gekommen. Gefaellt mir ziemlich gut.

  2. Robin schreibt:

    Hallo in Safari sieht dein Design irgendwie kaputt aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s