konferenznotizen

ungeordnet. (weil ich mich mit den punkten gar nicht mehr länger auseinandersetzen will. )
niedergeschrieben. (während der konferenz, damit ich nicht “platze”.)
 
aufregerthema 1: die schülerinnen fehlen im unterricht. vor allem nachmittags. und vor testst bzw. schularbeiten. wollen wir eine pflichtanwesenheit für unsere schülerinnen? jaaa – lieber schülerinnen dazu zwingen, in der schule zu sein. am besten unter androhung massiver strafen und rechtlichen konsequenzen. bloß nicht drüber nachdenken, warum ihnen die zeit in der schule nicht sinnvoll erscheint … neu für mich ist auch, dass kolleginnen offensichtlich noten nach anwesenheit vergeben. seltsam.
 
nächster punkt – direkt damit zusammenhängend. was machen wir mit volljährigen schülerinnen? die dürfen ja – schreck lass nach – alle unterlagen (schularbeiten, entschuldigungen, elternverständigungen …) selber unterschreiben. konklusio: wir finden eine lösung, damit auch die eltern volljähriger schülerinnen weiterhin informiert werden.
 
ein aha-moment für mich: der hauptjob unserer qualitätsmanagerin an der schule ist offensichtlich (zumindest wurde es so kommuniziert) ein handbuch über alle schulinternen regeln zu erstellen und ins intranet zu stellen. genau. das ist die qualität unserer arbeit. regeln erstellen für die schülerinnen, damit sie endlich so funktionieren, wie wir es brauchen.
 
und dann war da noch … mein erster applaus vom gesamten kollegium an der schule. nicht für meine jahrelange arbeit bezüglich schulentwicklung. oder eines der vielen projekte mit unseren schülerinnen. oder für die vielen seminare, lehrgänge, workshops … die ich in der fort- und weiterbildung anbiete. sondern für etwas, das jeder ohne anstrengung schafft: älter werden.
 
ich. brauche. ferien.
About these ads
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu konferenznotizen

  1. likik schreibt:

    hui hui hui! Da ist aber jemand geladen! – Verständlicherweise! Und wenn dann noch jemand mit heiterer Gelassenheit kommt, dann ist die Selbstbeherrschung einfach dahin ….

  2. Jürgen schreibt:

    Wie recht Sie haben!
    Ich komme mir, wenn ich sowas lese, wie auf einer Insel vor, nämlich auf der der Glückseligen.
    Ich wünsche erholsame Ferien. Haben Sie auch Winter-/Schnee-/Faschingsferien? Wenigstens eine Woche?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s